Veneers

Veneers – das Geheimnis der Hollywoodstars.

Hauchdünne Keramikschalen für Ihr natürliches Lächeln

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, woher die meisten Hollywoodstars Ihr perfektes Lächeln haben? Einige Schauspieler haben der Natur sicher auf die Sprünge geholfen, indem sie sich Veneers auf ihre Zähne haben aufbringen lassen. Veneers helfen manchmal auch, wenn Zähne nicht perfekt nebeneinander stehen – es muss nicht immer eine Zahnspange sein.

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die einfach auf die Zähne geklebt werden. Mit Veneers können wir Verfärbungen, kleine Fehlstellungen oder Mini-Lücken gezielt kaschieren. Normalerweise kann jeder mit Veneers versorgt werden. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt Sie sind.

Die Verblendungen sind gut verträglich und werden in diesen Fällen eingesetzt:

• Zahnverfärbungen
• Sichtbaren Füllungen
• Kleine Zahnlücken
• Kleine Fehlstellungen
• Defekten des Zahnschmelzes
• Wurzelbehandelte Zähne
• Abgebrochene Zahnecken

Leider ungeeignet sind Veneers:

• Wenn Sie mit den Zähnen knirschen oder pressen
• Bei entzündetem Zahnfleisch (Parodontitis) – dies sollte zuerst behandelt werden, genauso wie bei kariösen Zähnen
• Bei zu großen Füllungen

Veneers halten in der Regel 5 – 10 Jahre. Gute Pflege erhöht die Haltbarkeit von Veneers (wie auch von Füllungen, Kronen und Brücken). Da Veneers ausschließlich eine Zahnbehandlung aus ästhetischen Aspekten ist, übernehmen die Krankenkassen die Kosten hierfür leider nicht.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung